PowerPoint Presenter Coach: Das neuste KI-Feature von Microsoft

Michael Bäuerle
27. September 2019

Dass das Microsoft-Team hinter PowerPoint schon länger und erfolgreich mit künstlicher Intelligenz herumexperimentiert, beweist das webbasierte Add-In «PowerPoint Designer».

Seit dem Launch im Jahr 2016 wurden bisher über eine Milliarde Slides mit dem KI-Add-In kreiert. Mit dem neusten Feature – dem «Presenter Coach» – legt das MS-Team in Sachen künstlicher Intelligenz aber noch einmal eine Schippe drauf! Was es mit diesem grossartigen Programm auf sich hat, was es kann und weitere Einblicke erfährst du in diesem Blogbeitrag.

Presenter Coach für die PowerPoint Web-Version

Wenn du Office 365 PowerPoint online nutzt, dann hast du seit diesem Sommer einen wirklich guten Präsentations-Trainer an der Seite. Rund um die Uhr – 365 Tage im Jahr. Dieser erkennt fast alle Fettnäpfchen und Stolperfallen, die man sich als Vortragende allzu oft selbst vor die Nase setzt. Da wären zum Beispiel das überhastete Sprechtempo sowie die allseits beliebten «Ähhhhmmm», «Tja» und «Oder», mit denen man sich während der Rede kleine Mikropausen gönnt. Oder das direkte Ablesen des Textes von der Folie – ist ja auch viel leichter, als frei zu reden. Aussagen wie «Wir brauchen den besten Mann für den Job!» fallen bei den ebenso kompetenten Damen im Zuhörerraum wahrscheinlich nicht auf Wohlwollen.

Der «Presenter Coach» erkennt all dies, analysiert deinen Vortrag und gibt dann entsprechende Tipps.

Presenter Coach PowerPoint

(Bildquelle: Microsoft)

Der perfekte Trainingspartner zum Üben deiner Präsentation

Übung macht den Meister! Und auch wenn du diese Lebensweisheit bereits gefühlte 1000 Mal gehört hast, so hat sie doch ihre Berechtigung. Wer übt, der wird besser. Und das gilt natürlich auch für das Vortragen.

Genau hier liegt der Grundstein der Entwicklung des PowerPoint Präsentations Coach. Principal Design Managerin Robin Troy und ihr Team haben sich über das Üben von Vorträgen viele Gedanken gemacht. Der Konsens: Jeder weiss, dass das Üben einer Präsentation den eigentlichen Vortrag um ein Vielfaches besser macht – doch nur die Wenigsten üben ihre Folienpräsentation tatsächlich! Es galt also herauszufinden, warum das so ist.

In einer recht umfassenden Befragung von PowerPoint-Usern stellte sich heraus, dass man vier Übungs-Typen in zwei Gruppen unterteilen kann:

Die «Nicht-Über»

  • Die Engagierten, die das Gefühl haben, auch ohne Übung freier und besser vortragen zu können.
  • Die Nervösen, die nicht üben, obwohl sie wissen, dass sie üben sollten.

Die «Über»

  • Die Engagierten, die Spass am Üben und der Verbreitung ihrer Präsentation haben.
  • Die Zögerlichen, die nur (lustlos) üben, weil sie glauben und hoffen, dass es hilft.

Das Einvernehmen der Befragung war klar: Drei von vier Typen haben das Gefühl, dass sie üben sollten. Und diese Erkenntnis war die Geburtsstunde des «Presenter Coach für PPT». Es sollte ein Tool erschaffen werden, dass das Üben von Folienpräsentationen leicht, immer verfügbar und unterhaltsam machen soll.

O-Ton von Robin Troy:

«Alles, was wir tun mussten, war es, diese Erfahrung spassig, nicht einschüchternd und vorteilhaft zu gestalten – genauso, wie einen hilfreichen Coach an der Seite zu haben.»

Was macht der «Presenter Coach» genau?

Der KI-Tool für PowerPoint analysiert in Echtzeit drei Schlüsselelemente deines Vortrags:

1. Redegeschwindigkeit

Der PPT-KI-Trainer erkennt, wie schnell du sprichst. Er empfiehlt – wenn nötig – eine angemessenere Redegeschwindigkeit, damit dein Publikum die gegebenen Informationen leichter aufnehmen kann.

2. Ablesen von Folien

Das Ablesen von Slides ist ein echter Aufmerksamkeits-Killer! Auch hier erkennt das KI-Tool, welche Folien du abgelesen hast, und weist darauf hin.

3. Wortwahl

«Ähm», «Öhm», «Nun», «Oder» sind alles Füllwörter, die die Verständlichkeit deines Vortrags verwässern und dich unsicher erscheinen lassen. Der «Presenter Coach» erkennt diese und listet auf, wie oft du welches Füllwort verwendest. Zudem weist das Tool auf Sätze und Aussagen hin, mit denen du kulturell anecken könntest. Z. B. «Hier braucht es den richtigen Mann zur richtigen Zeit!», wo «Die richtige Person zur richtigen Zeit!» die deutlich bessere Formulierung ist. Der Coach gibt dir eine Reihe von Vorschlägen, die du dann umsetzen kannst.

Ein Fazit zum «Presenter Coach» für PowerPoint

Ich finde dieses KI-Tool wirklich nützlich. In meinen PowerPoint Schulungen weise ich immer wieder darauf hin, dass eine gute Präsentation nicht oft genug geübt werden kann. Am besten vor Freunden, Kollegen oder Familie, die dann Feedback geben können. Diese Herangehensweise birgt aber auch wieder Hürden, die das Üben schwer machen können: Dein «Trainings-Publikum» hat keine Zeit, ist von dir eh begeistert und somit voreingenommen, usw. Mit dem PowerPoint Präsentation Trainer kannst du dagegen immer üben, dich fortlaufend verbessern, dein Lampenfieber abkühlen, dein Selbstbewusstsein steigern und automatisch immer bessere Präsentationen abliefern.

Hast du den Presenter Coach für PowerPoint schon getestet? Ich freue mich schon auf deinen kurzen Erfahrungsbericht als Kommentar zu diesem Artikel.

Newsletter Anmeldung

Erhalte einmal im Monat Tipps, Tricks, Anleitungen und News zum Thema PowerPoint, Präsentieren und Word.

Das könnte dich ebenfalls interessieren

diese Artikel in PowerPoint

Kommentare (2)