Abbildungsverzeichnis in Microsoft Word erstellen

Michael Bäuerle
26. November 2019

Ob Masterarbeit, wissenschaftliche Abhandlung oder Geschäftsbericht: Sobald Sie mehrere Bilder, Grafiken und Tabellen in Ihrem Text verwenden, darf ein Abbildungsverzeichnis (Bilder, Grafiken, etc.) und/oder ein Darstellungsverzeichnis (Tabellen, Diagramme, etc.) nicht fehlen. Hier erklären wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie das ganz einfach hinbekommen.

Der Sinn und Zweck hinter der Prozedur

Bevor es an das Einfügen eines Abbildungsverzeichnis auf Word geht, lohnt es sich zunächst, sich mit dem Thema ein wenig auseinanderzusetzen. Die Aufgabe eines Darstellungsverzeichnisses ist beinahe selbsterklärend:

Wie beim Text-Index auch, kann der Leser anhand des Abbildungsverzeichnisses direkt zu der Abbildung navigieren, die für ihn in diesem Moment von Interesse ist.

Und noch ein paar Stichpunkte zum Thema:

  • Ein solches Verzeichnis ergibt nur Sinn, wenn Sie mehrere Abbildungen in Ihren Text einfügen.
  • Das Abbildungsverzeichnis sollte unter dem Inhaltsverzeichnis platziert werden.
  • Bilder, Fotos, Grafiken werden mit Abb. (Abbildung) abgekürzt.
  • Tabellen, Diagramme, etc. werden mit Dar. (Darstellungen) abgekürzt.
  • Wenn Sie zahlreiche Abbildungen und Darstellungen in Ihrem Text aufführen, dann sollten Sie sowohl ein Abbildungs- als auch ein Darstellungsverzeichnis einfügen.
  • Wichtig! Die Abfolge der Bilder und/oder Tabellen im Text muss im Verzeichnis leicht nachvollziehbar sein. Somit ist jede Abbildung ihrem Erscheinen nach zu nummerieren. (Abb.1, Abb.2, etc.)
  • Der Titel der Abbildung im Fliesstext muss mit dem Titel im Abbildungsverzeichnis buchstabengetreu übereinstimmen!
  • Die Seitenzahl, auf der die Abbildung im Text zu finden ist, sollte ebenfalls nicht fehlen.
  • Bei fremden Bildern, Grafiken, etc. ist es ratsam, die Bild-Quelle und/oder den Fotografen anzugeben und eventuell direkt zu verlinken!

Abbildungsverzeichnis auf Word einfügen – Schritt für Schritt

Es geht ans Eingemachte! Zuerst müssen die einzelnen Grafiken vorbereitet werden.

  • Rechtsklick auf das Bild und «Beschriftung einfügen» wählen.
  • Abb-Verzeichnis 1-1
  • «Bezeichnung» anklicken und dort entweder einen eigenen Begriff eingeben oder je nachdem unter «Abbildung», «Formel» oder «Tabelle» wählen.
  • Im Feld «Beschriftung» dann die Abbildung genauer beschreiben. Bei Fremdbildern Quelle und/oder Fotograf benennen!
  • Mit «OK» bestätigen.
Abb-Verzeichnis2
 

Tipp: Die Bildunterschriften können Sie auch nach dem Einfügen auf Ihrem Worddokument verschieben und dem Bild-Layout entsprechend anpassen!

Im zweiten Schritt geht es dann an das Einfügen des Abbildungsverzeichnisses. Dieses leitet sich aus den Bildunterschriften ab.

  • Wählen Sie die Stelle in Ihrem Dokument, an der Sie das Abbildungsverzeichnis einfügen möchten.
  • Unter «Referenzen» im Menüband bei «Beschriftungen» den Befehl «Abbildungsverzeichnis einfügen» geben.
  • Im geöffneten Fenster können Sie das Verzeichnis gemäss Ihren Vorstellungen anpassen.
  • Mit «OK» bestätigen.
Abb-Verzeichnis 3

 

Tipp: Das Abbildungsverzeichnis kann nach dem Einfügen weiter formatiert und verschoben werden.

Haben Sie eventuell noch weitere Tricks zum Thema «Abbildungsverzeichnis auf Word einfügen» auf Lager? Im Kommentar-Feld ist reichlich Platz zum Teilen!

Newsletter Anmeldung

Erhalte einmal im Monat Tipps, Tricks, Anleitungen und News zum Thema PowerPoint, Präsentieren und Word.

Das könnte dich ebenfalls interessieren

diese Artikel in Word

Keine Kommentare bis jetzt

Lass uns wissen was du darüber denkst...