Dein digitales Storytelling-Team: Apps, die Storytelling leichter machen

Michael Bäuerle
20. Januar 2022

Alleine etwas zu reissen, das kann oft ein mühseliges Unterfangen sein. Das gilt auch fürs Storytelling. Beziehungsweise, wenn du eine Geschichte von der Pike auf selbst kreierst. Desto länger und ausführlicher die Story sein soll, desto grösser wird die To-do-Liste. Bei mir gehen solche Grossprojekte leider allzu oft in enger Zusammenfaulheit mit meinem innerlichen CPO vonstatten. CPO steht in diesem Fall für «Chief Procrastination Officer». Zum Glück habe ich ein bärenstarkes Team als Back-up, das mir mit Tipps, Anregungen, Pep-Talks und Fachwissen den Rücken stärkt. Aber nicht jeder hat so tolle Kolleginnen und Kollegen zur Hand, die beim Storytelling-Projekt helfen.

Oder etwa doch? Es gibt geniale Apps und Software-Lösungen für Autoren, die dir das Leben leichter machen. Vom Motivationscoach über den persönlichen Assistenten bis hin zum Vorleser. Folgend stelle ich dir 5 digitale Helfer vor, die dir das Storytelling unglaublich erleichtern.

Das Ding mit der Motivation

Das ist tatsächlich so eine Sache. Grundsätzlich lass ich mich schnell begeistern. Besonders wenn es darum geht, packende Storys in PowerPoint-Präsentationen zu verweben. Ich erlebe es immer wieder, wie viel Power eine gute Geschichte hat. Wie gutes Storytelling auch trockene Themen spannend macht, Emotionen entfacht und Freude bereitet. Dennoch fällt es mir hin und wieder schwer, meinen unteren Rücken hochzukriegen und in Gang zu kommen. Motivation? Fehlanzeige.

Ich gehe jetzt mal davon aus, dass es dir oft ähnlich geht. Ein Motivationscoach käme da gerade recht. Vorhang auf für zwei digitale Motivations-Apps, die dir auf charmante Art Feuer unter dem bereits erwähnten Körperteil machen.

1. Trello

Mit dieser App lassen sich kurz-, mittel- und langfristige Ziele stecken und diese dann abarbeiten. Trello kannst du dir als eine Art Redaktionsplan vorstellen, auf dem du dein Storytelling-Projekt in kleine Portionen unterteilst. Die einzelnen Aufgaben kommen zunächst in die To Do-Spalte. Sobald du eine davon in Angriff nimmst, wandert sie in die Do-Liste und – einmal abgeschlossen – in die Done-Spalte.

Das motiviert! Nicht nur, weil dein Gesamtprojekt nicht mehr als gigantischer Klumpen vor dir liegt, sondern auch, weil jede abgeschlossene Aufgabe dein Motivationslevel boostet.

2. Advocation

Diese wirklich putzige App hilft dir dabei, Aufgaben zu meistern sowie produktive Gewohnheiten zu kultivieren und schlechte abzuschaffen. Jedes Mal, wenn du deinen Fortschritt eingibst, wächst eine kleine Pflanze. Das hört sich etwas kindisch an, hilft aber tatsächlich. Advocation wurde bereits mehrfach ausgezeichnet und ist kostenlos.

Software-Lösungen für Schreibprojekte

Wäre es nicht genial, wenn du beim Schreiben deiner Story jemanden hättest, der dir zu jeder Zeit und auf Knopfdruck alle relevanten Parts der Story vor die Nase hält? Beispielsweise die Charaktereigenschaften deiner Heldin, eine Kapitelübersicht, Schauplatzbeschreibungen, Storyline, etc. Dadurch fällt es viel leichter, im Schreib-Flow zu bleiben und den Faden nicht zu verlieren.

Schreibprogramme für Autoren bieten genau das und noch viel mehr. Sie sind quasi der Schreibassistent in deinem digitalen Storytelling-Team. Du kannst ganz easy von einem Kapitel zum nächsten springen, hast Platz, um dir spontan Stichpunkte und Ideen aufzuschreiben, und hast alle Story-relevanten Dokumente sofort griffbereit.

Schreibprogramme für Drehbücher und Romane gibt es viele. Hier empfehle ich dir die «Dramaqueen». Zum einen wegen des Namens. Zum anderen, weil es sich sehr leicht bedienen lässt, alles bietet, um eine geniale Story zu kreieren, und als kostenlose FREE-Version zu haben ist.

 

Apropos Ideen festhalten

Wir alle haben gefühlte 1000 Ideen am Tag, die uns durch den Kopf gehen. Davon sind schätzungsweise 995 wenig brauchbar und 5 echtes Storytelling-Gold wert. Wenn man sich 10 Minuten später noch daran erinnern könnte. Was mir hier schon lange gute Dienste erweist, ist mein digitaler Ideen-Fänger. Die App nennt sich Speechnotes und ist nichts anderes als ein Spracherkennungs-Programm.

Der Türsteher

Der grösste Feind des CPOs ist jemand, der dich vor Ablenkungen schützt. Der es dir schwer macht, dich auf deinem Smartphone in den Weiten deiner Social Media Accounts zu verlieren, dich von Katzen-Videos entzücken zu lassen oder völlig ziellos durchs WWW zu surfen. Genau hier kommt der Türsteher ins Spiel. Und zwar in Form der Forest-App. Dieses digitale Storytelling-Teammitglied blockiert für 25 Minuten dein Handy. In dieser Zeit kannst du fokussiert arbeiten. Währenddessen wächst auf deinem Display ein schöner Baum. Wenn du innerhalb dieser Zeitspanne dein Smartphone aktivierst, lässt du den Baum sterben. Das hemmt schon ziemlich. Die App bietet die Möglichkeit, gewisse Apps zuzulassen und virtuelle Münzen zu sammeln, mit denen dann tatsächlich Bäume gepflanzt werden.

Deine Story vorlesen lassen

Wer eine Story schreibt, der liest sie sich im Geiste selbst vor. Und zwar oft. Manchmal so oft, dass uns die eigene Stimme zu den Ohren rauskommt. Wohl dem, der sich die Story vorlesen lässt. Du musst nicht aktiv mitlesen und hast den Kopf frei, um Fehler zu entdecken. Das funktioniert super, weil durch das Vorlesen ein weiteres Sinnesorgan angesprochen wird. Du erlebst deine Story ganz anders. Der MWS-Reader5 ist dein digitaler Vorleser. Das gibt es auf MS-Word zwar auch, aber der MWS-Reader ist deutlich vielseitiger. Du kannst zum Beispiel Seiten einscannen und sie dir dann vorlesen lassen. Und die Stimmen hören sich tatsächlich menschlich an. Allerdings kostet die App knapp 30 Euro.

Mein Fazit zum digitalen Storytelling-Team

Nicht jede Hilfe ist eine gute. Nicht jeder Ratschlag der richtige. Und nicht jede App eignet sich für dein Storytelling-Projekt. Wie sehr dir ein digitales Storytelling-Team helfen kann, hängt in erster Linie von dir ab. Was für den einen funktioniert ist für die andere völlig sinnfrei. Ich habe dir hier nur ein paar von vielen unterschiedlichen Apps vorgestellt. Nämlich diejenigen, die mir beim Kreieren einer Geschichte helfen. Fakt ist, dass ein Team aus echten, netten und kompetenten Menschen unschlagbar ist. Und auch du hast so ein Team zur Seite, wenn du möchtest. Melde dich bei uns, damit wir gemeinsam deine Story zum Leben erwecken.

book 1-2-1-1

Kennst du schon unser
E-Book über Remote Präsentationen?

Herunterladen

Newsletter Anmeldung

Erhalte einmal im Monat Tipps, Tricks, Anleitungen und News zum Thema PowerPoint, Präsentieren und Word.

Keine Kommentare bis jetzt

Lass uns wissen was du darüber denkst...