Der Netflix-Hack für PowerPoint-Präsentationen

Michael Bäuerle
06. April 2021

So erschaffst du Vorträge mit Sucht-Faktor!

Seltsam, diese Vorstellung: Du hältst eine PPT-Präsentation vor Kollegen, Kunden, der Chefetage. Egal. Doch wo sich früher nach dem Vortrag direkt ein «Endlich geschafft!»-Vibe im Zuschauerraum breitmachte, schwingt dir heute eine fast wehmütige Stimmung entgegen, die sich dann auch noch in Vorfreude verwandelt: «Schon vorbei? Och, wie schade. Wann kommt die Fortsetzung? In 14 Tagen??? Boah. Ist zwar ganz schön lange hin, aber wir freuen uns drauf!»

Du schüttelst wahrscheinlich gerade den Kopf und stempelst diese Vorstellung als komplette Utopie ab. Dabei ist es tatsächlich machbar, PowerPoint-Präsentationen zu halten, die nicht nur deine Kernbotschaften nachhaltig transportieren. Mit dem Netflix-Hack für Vorträge hat dein Publikum obendrein noch richtig Spass beim Zuhören und würde sich deine Vortragsreihe am liebsten an einem Stück reinziehen. Vortrags-Binging, sozusagen.

Was wir in Sachen Präsentations-Technik von Netflix-Serien lernen, das ist Thema dieses Blogbeitrags.

Storytelling: Fundament des Netflix-Hacks für Vorträge

freestocks-11SgH7U6TmI-unsplash

Stell dir mal eine Netflix-Serie mit sechs Episoden vor. Jede Folge ist rund 40 Minuten lang. Das Thema ist genau dein Ding. Cool, oder? Du schmeisst deinen TV an und:

Der einzige Hauptakteur steht wie eine Salzsäule da. Es werden nach und nach Diagramme, Timelines, Analysen und Zahlenbeispiele eingeblendet, die über 40 Minuten in gelebter Monotonie durchgekaut werden.

Nun stellt sich die Frage, ob du dir diese Folge bis zum Ende anschaust. Noch zweifelhafter ist es, dass du dir auch noch die anderen fünf Episoden zu Gemüte führst.

Halte dir jetzt einmal eine richtig gut gemachte Doku-Serie vor Augen: Die historischen Fakten werden immer wieder durch Film-ähnliche Sequenzen bereichert, in denen Schauspieler die Geschichte buchstäblich zum Leben erwecken. Auch wenn dir die historischen Abläufe der Ereignisse noch aus der Schulzeit bekannt sind – sei es die Belagerung von Troja, der Aufstieg und Fall des Römischen Reiches oder die Heldentaten einer Jeanne D’Arc – so fesselt dich die Netflix-Serie viel mehr, als es der Geschichtsunterricht je vermochte.

Noch krasser ist dieses Phänomen bei fiktionalen Erzählungen. Erfolgsstaffeln wie beispielsweise «Haus des Geldes», «How to get away with murder» oder «Breaking Bad» schweissen dich regelrecht an den Fernseher. Du ziehst dir lieber noch eine Folge (oder zwei?) rein, anstatt vernünftiger Weise vor Mitternacht den Matratzen-Horchdienst einzuläuten. Und das an einem ganz normalen Wochentag! Crazy, oder? Sei beruhigt. So geht es uns allen!

Netflix macht süchtig.

Aber wie schaffen die das? Folge für Folge für Folge ... ? Und wie lässt sich das auf eine PowerPoint-Präsentation ummünzen?

Acht Ansätze für binge-würdige PowerPoint-Präsentationen

 1. Erzähl eine Geschichte

Das ist nichts Neues. Wenn du deine Kernpunkte in eine spannende, nachvollziehbare und authentische Story verwebst, dann ist dir die Aufmerksamkeit deiner Zuhörer gewiss. Menschen lieben Erzählungen. Und zwar schon seit jeher! Wir lernen aus Geschichten, haben Freude daran, fiebern mit, erkennen uns wieder. Geschichten beschreiben das Leid anderer und zeigen uns im selben Atemzug, wie gut wir es haben. Oder haben könnten, wenn wir den gleichen Lösungsweg beschreiten, den der Hauptcharakter in der (deiner!) Story gewählt hat.

2. Portioniere deinen Vortrag á la Netflix

Ist das Thema so umfangreich, dass du es in mehreren Vorträgen halten kannst, dann ist die Vortragsreihe die Serie. Jeder Vortrag verkörpert eine Staffel. Die jeweilige PPT-Präsentation unterteilst du dann in kleine Parts, die sich jeweils mit einem Kernpunkt auseinandersetzen: Die Folgen / Episoden.

3. Fang mit einem Cliffhanger an

Stichpunkt: How to get away with murder! Die Anfangsszene von Folge 1 zeigt einen Einblick in die letzten Pulsschläge der kompletten ersten Staffel. Die Zuschauer bekommen den Cliffhanger als Einstieg serviert. Sowas sorgt für Aufmerksamkeit. Garantiert. Warum eröffnest du also nicht deinen Vortrag mit einem klitzekleinen Blick auf die Lösung, die dein Produkt/Service ermöglicht?

4. Geplante Verwirrung

Ein Netflix-Klassiker: Du schaust dir die erste Folge an und hast überhaupt keinen Plan davon, was das Ganze soll. Gefühlte 1000 lose, scheinbar unzusammenhängende Puzzleteile, die nur eine Gewissheit geben: Das Finale wird der HAMMER! Diese Herangehensweise ist sicherlich nicht für jeden Vortrag geeignet. Aber wenn es thematisch passt, dann setzt du dich mit dieser PPT-Präsentation garantiert von der Masse ab.

stem-list--Ba2BMyleDU-unsplash

5. Mach deine Helden menschlich

Ich liebe «Herr der Ringe». Hier ist ganz klar, wer im Team «supernett» und wer im Team «voll fies» spielt. Aber so tickt der Mensch nicht. Auch wenn wir Gutes tun möchten, greifen wir manchmal vorbei und richten einen riesigen Schlamassel an. Der grösste Egomane tritt hin und wieder über seinen Schatten und hilft einem Mitmenschen. In Netflix-Serien wie z. B. «Breaking Bad» verschwimmt die Linie zwischen Gut und Böse und formt zeitgemässe Protagonisten zum Anfassen. Denke daran, wenn du den Helden deiner Story zum Leben erweckst.

6. Verknüpfe deine Charaktere

Mit anderen Worten: Wenn du mehrere Protagonisten in deiner Story agieren lässt, dann verknüpfe deren Schicksalsstränge. Tut der eine etwas Unbedachtes (egal, ob mit Absicht oder unbewusst), dann wirkt sich das auf die anderen aus. Wie in der Firma, der Abteilung, dem Scrum-Team für die du den Vortrag hältst. Ein Paradebeispiel auf Netflix dazu: How to get away with murder!

7. Cliffhanger sind deine Freunde!

Wenn du deine Vortragsreihe wie in Punkt #2 beschrieben aufteilst, dann musst du dein Publikum heiss auf die nächste Runde machen. Cliffhanger sind die Szenen, die meist kurz vor Schluss ein neues Kapitel aufschlagen. Wobei du Cliffhanger auch schon direkt am Anfang des Vortrags zum Besten geben kannst und somit für Spannung und Vorfreude sorgst. So nach dem Motto:

«Ich habe mich zu diesem Thema mit dem Dalai Lama ausgetauscht.

In Zürich.

Im McDonalds.

Doch dazu später mehr.»

8. Nach der Serie ist vor der Serie

Was ich mit dieser kryptischen Aussage hervorhebe, das ist der grösste Fauxpas, der dir in einer Vortrags-Staffel unterlaufen kann. Die Serie «Lost» kommt da in den Sinn: Ein super packender Plot, der aber leider von Staffel zu Staffel immer schwächer wird. Das Ende der Serie ist dann so dünn, dass es kaum zu ertragen ist. Um das zu vermeiden, betrachte jede Episode als Unikat, in das du genauso viel Mühe investierst, wie in die allererste Folge. Denke daran, dass ein starker Präsentationsabschluss einen Grossteil des Erfolgs deines Vortrags ausmacht.  

Vortrags-Binging: Der Mix machts!

Gute Netflix-Serien jonglieren gekonnt ein Gemisch aus verstrickten, unvorhersehbaren Plots und tatsächlich menschlichen Protagonisten, deren Wesenszüge sich in keine Schublade stecken lassen. Niemand ist nur gut oder nur böse, schlau oder dumm, taktvoll oder wie die Axt im Walde. Oft werden wir nicht nur mit einem Cliffhanger am Ende der Folge angefixt, sondern mit einer ganzen Schar davon, die querbeet im Verlauf der Serie zum Weiterschauen animieren.

Das kannst du auch! Mach einfach Storytelling mit dem Netflix-Hack zu einem zentralen Baustein deiner nächsten PowerPoint-Präsentation und/oder Vortragsreihe.

Siehst du das auch so? Oder findest du, dass der Netflix-Ansatz für Vorträge nicht wirklich passt? Lass es mich wissen! Im Kommentarfeld ist reichlich Platz dazu.

book 1-2-1-1

Kennst du schon unser
E-Book über Remote Präsentationen?

Herunterladen

Newsletter Anmeldung

Erhalte einmal im Monat Tipps, Tricks, Anleitungen und News zum Thema PowerPoint, Präsentieren und Word.

Das könnte dich ebenfalls interessieren

diese Artikel in PowerPoint

Keine Kommentare bis jetzt

Lass uns wissen was du darüber denkst...