Die «Drei-Drittel-Regel» bei der Foliengestaltung - #31

Michael Bäuerle
17. Dezember 2020

Die «Drei-Drittel-Regel» ist dein Freund! Und sie ist ein einfacher Weg, um deine Präsentations-Slides harmonisch zu gestalten. Egal, ob du dich mit Haut und Haar der Fotografie verschrieben hast, ob du eher «aus der Hüfte raus» mit dem Smartphone Bilder schiesst oder ob du einfach nur deine Präsentationsfolien optimal gestalten möchtest. Ein kleiner Exkurs zum Ursprung dieser Regel, und wie du diese einfache Gestaltungsformel auf die Folienpräsentation und die Bildausrichtung anwenden kannst, sind Thema dieses Artikels.

Der Goldene Schnitt & die Goldene Spirale

Die Natur komponiert die schönsten Bilder. Darüber sind sich alle Künstler (und Betrachter!) einig. Um diese Schönheit harmonisch festzuhalten und möglichst effektvoll wiederzugeben, haben sich weise und künstlerisch versierte Köpfe den «Goldenen Schnitt» und die «Goldene Spirale» einfallen lassen. Im Grunde geht es bei diesen Gestaltungsregeln darum, ein Bild in ein Raster aufzuteilen, anhand dessen man dann das Bild ausrichtet. Ganz grob: Unten Strand – Mitte Meer – oben Himmel – linke Ecke Leuchtturm – oben rechts Sonne.

Um das Motiv möglichst harmonisch in Szene zu setzen, bedienen sich der Goldene Schnitt und erst recht die Goldene Spirale jeder Menge Rechenformeln, Prozentsätze und sonstigem Mathematik-Getue. Das kann man sich antun. Muss man aber nicht!

Wenn du mehr über diese zwei Grundpfeiler der Bild-Komposition erfahren möchtest, wirst du zum Beispiel auf Wikipedia fündig. Wenn du aber doch eher die anstehende Folienpräsentation am Herzen liegt und du ein einfaches Tool zur Gestaltung der Slides suchst, dann ist die «Drei-Drittel-Regel» genau das Richtige für dich.

Folien-Design einfach gemacht: Die «Drei-Drittel-Regel»

Die FolienWerke sind glühende Verfechter der Lebensphilosophie: «Keep it easy!»

Anstatt also mit Taschenrechner und Geo-Dreieck die optimale Ausrichtung der Slides zu errechnen, unterteilen wir unsere Folien einfach mit vier Strichen. Zwei in horizontaler Richtung und zwei in vertikaler Richtung. Jeweils mit einem Abstand von circa 1/3 des Bildrands. Nun hat man neun gleichgrosse Rechtecke, die das Bild oder die Slide in drei Drittel aufteilen. Anhand dieses Rasters kannst du nun die Elemente der Folie platzieren. Easy!

Nun mag sich die Frage stellen, warum das alles so wichtig ist.

Es ist im Grunde ganz einfach. Wenn das Haupt-Objekt eines Bilds in der Mitte platziert wird, wirkt das Bild oft zu statisch, was wiederum als langweilig empfunden wird. Durch das Verschieben des Objekts entlang einer der Linien näher zum Rand hin, gewinnt das Bild an Dynamik und Leben.

Zudem lässt sich das Bild auch im Ganzen harmonischer ausrichten. Auf einem Landschaftsfoto kann zum Beispiel der Horizont stimmiger platziert werden.

Bei der Foliengestaltung hilft dir die Drei-Drittel-Regel zudem, das wichtigste Element deiner Slide optimal in Szene zu setzen. Du kannst mit dieser Herangehensweise den Blick deiner Zuschauer lenken. So wirkt ein Element, das in den oberen Bereichen der Slide platziert wird, sehr dynamisch. Von Natur aus verbinden wir nämlich alle Dinge, die über dem Horizont liegen – über der Bildmitte im oberen Drittel – als fliegend oder aufsteigend.

Am Boden sitzt man. Wenn du also eine Aussage verankern möchtest, sollte dieses Folienelement eher im unteren Bereich der Slide sein. In der Mitte herrscht Ruhe und Balance.

Du siehst bestimmt, worauf ich hinaus will.

Noch eine Faustregel zu Abschluss: Richte dem Hauptelement der Folie circa ein Drittel des Raums ein. Die übrigen zwei Drittel dienen als Rahmen, der das Hauptelement hervorhebt.

 

Gerne kannst du auch deine Gedanken zum Thema in der Kommentar-Box nach dem Goldenen Schnitt ausrichten. Muss aber nicht sein! Ich freue mich auch über ganz klassische Beiträge, die deine Meinung zur Foliengestaltung nach der Drei-Drittel-Regel preisgeben.

book 1-2-1-1

Kennst du schon unser
E-Book über Remote Präsentationen?

Herunterladen

Newsletter Anmeldung

Erhalte einmal im Monat Tipps, Tricks, Anleitungen und News zum Thema PowerPoint, Präsentieren und Word.

Keine Kommentare bis jetzt

Lass uns wissen was du darüber denkst...