Video Tutorial: Timeline Transition mit PowerPoint erstellen

Luca Conconi
03. September 2020

Grafisch dargestellte Prozessabläufe oder Entstehungswege bleiben im Langzeitgedächtnis haften.

Du bist der Star deiner Präsentation. Das Publikum richtet im Optimalfall bis zu 95 % seiner ungeteilten Aufmerksamkeit auf dich und deine Slides. (Ein kleiner Prozentsatz gehört dem Sitznachbarn, dem vibrierenden Handy in der Hosentasche, dem Kaffeefleck auf der Bluse, usw.). Dieser Prozentsatz gerät allerdings mit zunehmender Komplexität deines Vortrags immer mehr ins Wanken. Die Aufmerksamkeitsspannen werden kürzer, und dir fällt es zunehmend schwerer, dein Kernthema im Gedächtnis der Zuhörer zu verankern. Die Lösung: Eine animierte Timeline auf PowerPoint, die – wie ein roter Faden – die Kernpunkte deines Vortrags Schritt für Schritt highlightet. Wie du solch eine schöne und schlichte Prozessketten-Animation auf PowerPoint kreieren kannst, das erkläre ich dir in diesem Blogbeitrag.

Den Beitrag als Video gibt's hier.

«Timeline Transition – Animierte Prozesskette einfach erstellt»

Genau das steht auf meiner ersten Slide. Kleiner Tipp gleich zu Beginn: Auf unserer Website gibt es diese Vorlage und viele weitere nützliche PowerPoint-Tools als gratis Download. Die folgende Schritt-für-Schritt-Anleitung bezieht sich auf mein YouTube-Tutorial. Dir sind in Sachen Kreativität keine Grenzen gesetzt, doch auch hier gilt die Devise, dass weniger oft mehr ist. Keep it simple!

Um eine Timeline Transition auf PowerPoint zu kreieren, gehe wie folgt vor:

  1. Erstelle auf der zweiten Slide eine Überschrift, die in dein Kernthema einführt und die Prozesskette eröffnet.
  2. Im Menüband «Einfügen» unter «Formen» die Option «Linien» wählen.
  3. Die Linie am linken Slide-Rand einfügen, sodass sie sich ein Stück weit in die Slide hineinzieht.
  4. Dann ein Quadrat (oder Raute, Kreis, Dreieck, etc.) einfügen und an die Line setzen.
  5. Unter «Formformatierung» kannst du das Element beliebig anpassen.
    Timeline Transtition pic 1
  6. In meinem Beispiel habe ich dem Quadrat eine weisse Füllung verliehen und keine Kontur gegeben. Zudem habe ich das Element etwas vergrössert und ihm eine Outline verpasst. Wie das genau geht, kannst du in meinem Video-Tutorial zum Thema sehen.

Wie du dir sicherlich schon denken kannst, symbolisiert die Line den Weg durch die Prozesskette. Die Elemente stehen für die einzelnen Kernpunkte / Stationen im Entstehungsprozess, die du hervorheben möchtest.

Je nachdem wie viele Stationen du pro Slide wiedergeben möchtest, kopierst du einfach die einzelnen Elemente und fügst sie symmetrisch auf der Slide ein.

  1. Klicke jedes einzelne Element an.
  2. Öffne mittels Rechtsklick das Befehlsfenster und wähle dort «Gruppieren».
    Timeline Transtition pic 2
  3. Jetzt das Element kopieren und beliebig oft einfügen.
  4. Tipp: Wenn du mit dem Cursor auf ein Element gehst und die «Strg-Taste» gedrückt hältst, kannst du alle gleichen Elemente auf der Folie bewegen und duplizieren.

Um die erste Folie mit animierter Timeline zu vervollständigen, verbindest du zunächst die Elemente mit Linien. Dann habe ich in meinem Beispiel die Elemente spiegelverkehrt ausgerichtet, damit ein Kontrast auf der Slide entsteht. In diesem Fall zeigt die eine Raute nach oben – die andere nach unten. Die kurzen Erklärungstexte, die den jeweiligen Prozessabschnitt beschreiben, habe ich dementsprechend ausgerichtet. Zudem habe ich zwei kleine Rauten-Elemente unter dem Titel platziert, die im weiteren Verlauf als Inhaltsverzeichnis für die Slide diesen.

Timeline Transtition pic 3

Ist das alles erledigt, geht es auch schon weiter. Und zwar mit der:

Amination der Timeline Transition auf PowerPoint

In meinem Beispiel ist das Ziel, die Timeline von links nach rechts zu animieren. Das erste Element, das auf der Folie erscheinen soll, ist das Inhaltsverzeichnis unter dem Titel. Wenn du meinem Beispiel folgst, musst du:

  1. Menüband «Animationen» öffnen und die erste kleine Raute unter dem Titel anklicken.
  2. Dann die gewünschte «Animation» wählen. Ich habe mich für «Erscheinen» entschieden.
  3. Im «Animationsbereich» kannst du den Effekt nun beliebig justieren und dann auf die zweite ‘Inhalts-Raute’ in der Gruppe «Erweiterte Animation» übertragen.
  4. Nun die erste Line mit der Animation «Wischen» versehen und unter «Effektoptionen» die Richtung «von links» wählen.
  5. Die erste Raute (Prozess-Schritt 1) kannst du z. B. mit «Zoom» erscheinen lassen. Die untere Outline dann mit «Wischen» auf die Slide rufen und die obere Outline wieder mit «Zoom» animieren.
  6. Achte im «Animationsbereich» darauf, dass die Animationen des Elements nacheinander ablaufen. Markiere dazu die Animationen, öffne in der Gruppe «Anzeigedauer» den «Start»-Reiter und wähle dort «Nach Vorheriger».
    Timeline Transtition pic 4
  7. Jetzt kommt die Line dran, die von der Raute zum Text führt. Auch hier habe ich «Wischen» gewählt und unter «Effektoptionen» «von oben» angeklickt.
  8. Den Text lass ich dann ganz lässig von unten «Einfliegen»; die unterste Line habe ich dann ebenfalls mit «Wischen» animiert.
  9. Tipp: Wenn du erreichen möchtest, dass der Text nicht über die ganze Folie ‘einfliegt’, sondern erst über der untersten Linie erscheint, dann lege eine Fläche über die ‘Einflugschneise’. Gib ihr unter «Form formatieren» dieselbe Farbe wie der Folienhintergrund und setze diese dann mittels Rechtsklick in den «In den Hintergrund».
    Timeline Transtition pic 5
  10. Dieses Vorgehen wiederholst du dann auch für den ‘Prozess-Schritt 2’.

Somit ist der erste Weg deiner animierten Timeline abgeschlossen. Check nochmal den Ablauf der Animationen im «Animationsbereich» und passe diese gegebenenfalls an.

Wichtig! Vergiss nicht die zweite ‘Inhalts-Raute’, die wir ganz zu Beginn bereits animiert haben! Ziehe diese im «Animationsbereich» ganz nach unten, bevor du mit der Animation des zweiten Prozess-Schritts weitermachst.

Animationen übertragen spart Zeit

Und weil das so ist, rate ich dir, genau das zu machen. Klicke also auf jedes animierte Element im ersten Schritt deiner Timeline, wähle in der Gruppe «Erweiterte Animationen» den Befehl «Animation übertragen» und klicke dann auf das entsprechende Element in Schritt 2. Ein paar kleine Korrekturen fallen bestimmt an – zum Beispiel die Einflugs-Richtung des Texts, etc. – doch die sind schnell erledigt.

Was nun noch fehlt, sind die beiden Linien, von der eine die beiden Rauten-Element verbindet und die andere nach Schritt 2 die Folie verlässt. Versieh diese beiden Teile ebenfalls mit «Wischen» und gib via «Effektoptionen» die entsprechende Laufrichtung vor.

In der letzten Phase überprüfe nochmal im «Animationsbereich» mit einem Klick auf «Wiedergeben», ob du alle Elemente in der richtigen Reihenfolge hast und wie die gesamte Animation tatsächlich abläuft.

Und weiter geht es in der Timeline auf PowerPoint

Ich gehe mal stark davon aus, dass deine Timeline Transition auf PowerPoint mehr als nur zwei Schritte hat. Es gilt jetzt also, eine weitere, dritte Folie ins Leben zu rufen, auf der sich der animierte Prozessablauf weiterführt.

Highlighte alle Elemente, kopiere sie und füge sie dann auf die neue Slide ein. In meinem Beispiel habe ich den Hintergrund der beiden Folien (2 und 3) spiegelverkehrt angepasst. Auf der zweiten Folie ist der linke Teil dunkel und wird nach rechts hin immer heller. Somit habe ich den Hintergrund auf Folie 3 von Hell (links) nach Dunkel (rechts) geändert.

Das funktioniert folgendermassen:

  1. Mit einem Rechtsklick auf der Folie das Befehlsfenster öffnen und dort «Hintergrund formatieren» wählen.
  2. Nun kannst du rechts unter «Füllung» den «Farbverlauf» aktivieren und via «Winkel» entsprechend anpassen. Auf Folie 2 ist der Winkel bei 45° - auf Folie 3 liegt er bei 210°.
    Timeline Transtition pic 6

Ändere die Texte-Elemente entsprechend und kreiere auf diesem Weg beliebig viele Folien. Zu guter Letzt gilt es, die Übergänge von einer Folie zur nächsten entsprechend dem Verlauf der Timeline-Animation auszurichten.

Und das war’s! Du hast jetzt ein fantastisches Tool zur Hand, mit dem du deine Kernpunkte Schritt für Schritt auf deiner PPT-Präsentation vorführen kannst.

Ich hoffe, dass dir dieses Tutorial hilfreich ist. Schau dir am besten auch das entsprechende Video auf unserem FolienWerke-YouTube-Kanal an. So gerüstet kann bei der Erstellung einer Timeline Transition mit PowerPoint nichts mehr schiefgehen.

Falls du noch Fragen zum Thema hast oder konstruktives Feedback geben möchtest, dann hau in die Tasten! Im Kommentarfeld ist dazu reichlich Platz.

Newsletter Anmeldung

Erhalte einmal im Monat Tipps, Tricks, Anleitungen und News zum Thema PowerPoint, Präsentieren und Word.

Keine Kommentare bis jetzt

Lass uns wissen was du darüber denkst...