Formulare auf Word erstellen – Von «einfach» bis «anspruchsvoll»

Michael Bäuerle
22. Mai 2019

Wenn du ein Formular auf Word kreieren möchtest, stehen dir drei Herangehensweisen offen:

Von einer einfachen Excel-Tabelle, über die Verwendung der MS-Word Formular-Vorlagen bis hin zur Erstellung eines eigenen, massgeschneiderten Word-Formulars. Hier findest du die drei Herangehensweisen zur Formular-Erstellung auf Word, die ich Schritt für Schritt erkläre.

Formulare sind Teil unseres Lebens. Sei dies der Toiletten-Putzplan in einer Studenten-WG, die elektronische Teilnahmebestätigung für die anstehende Betriebsfeier oder das komplexe Analyseformular, das im Rahmen einer Studie verschickt wird. Wie du dein Formular auf Word erstellst, hängt demnach primär davon ab, wozu du dieses Dokument benötigst.

Word-Formular mit einer Excel-Tabelle

Lass es uns zunächst ganz einfach angehen. Für einen Putzplan, der später als Druckversion zum Beispiel das Kommen und Gehen der Säuberungskraft dokumentieren soll, reicht eine einfache, in Word eingefügte Excel-Tabelle völlig aus.

  1. Klick im Menüband auf das Feld «Einfügen» und wähle «Tabelle».
  2. Wähle nun die Spaltenanzahl.
  3. Fülle die Tabelle aus.
  4. Jetzt kannst du das Dokument eventuell mit Text vervollständigen und dann ausdrucken.

 

Name

Datum

Benötigte Zeit

Unterschrift

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Formular-Vorlagen auf Word

Die zweite Möglichkeit, Formulare auf Word einzufügen ist ein wenig komplexer, bietet dafür aber auch weit mehr Nutzungsmöglichkeiten. Solltest du MS-Office 365 nutzen, stehen dir ganze 45 Formular-Vorlagen zur Verfügung. Diese lassen sich natürlich individuell auf deine Bedürfnisse anpassen. Geh wie folgt vor:

  1. Klick im Menüband auf «Datei».
  2. Dann klicksz du auf «Neu» und gibst in das Suchfenster rechts «Formulare» ein.
  3. In dem Reiter auf der linken Seite kannst du deine Suche noch genauer definieren.
  4. Wähle das Formular aus, das deinen Anforderungen entspricht.
  5. Nachdem du das Formular erstellt hast, kannst du es bearbeiten.

Eigene Formulare auf Word kreieren

Dieser Schritt ist zwar die komplizierteste Herangehensweise, um ein Formular auf MS-Word zu erstellen, doch auf diesem Weg kannst du das Dokument zu 100 % nach deinen Wünschen und Bedürfnissen gestalten. Um allerdings alle Optionen zur Formularerstellung zu nutzen, musst du im Menüband den Reiter «Entwicklertools» freischalten. Wie das funktioniert, erfährst du in unserem Blogbeitrag «Alles abgehakt? Checkboxen auf Word einfügen». Ist das erledigt, musst du dort die «Vorversionstools» aktivieren. Und das geht so:

  1. Geh in deinem Word-Dokument auf «Datei» und wähle dort «Optionen».
  2. Geh dann über «Menüband anpassen» zu «Befehle auswählen» und dann zu «Hauptregisterkarten».
  3. Hier kannst du die «Entwicklertools» öffnen und dort «Steuerelemente» anklicken.
  4. Wähle die «Vorversionstools» aus.
  5. Klick nun in der rechten Seite unter den «Hauptregisterkarten» mit der rechten Maustaste auf «Entwicklertools» und erstelle eine «Neue Gruppe».
  6. Benenne diese Gruppe um. Z. B. in «Vorversionstools», «Formular-Tools», usw.
  7. Mit einem Klick auf «Hinzufügen» weist du die «Vorversionstools» der neuen Gruppe zu.
  8. Bestätige den Vorgang mit «OK».

Ist dies geschafft, kannst du mit der Kreativarbeit beginnen und dein eigenes Word-Formular erstellen. Dazu öffnest du unter «Entwicklertools» den soeben eingerichteten «Vorversionstools»-Reiter und hast nun eine ganze Reihe an Möglichkeiten zur Verfügung.

Nun kannst du unter anderem:

Textfelder einbauen:Capture

Anklickbare Checkboxen einfügen: Capture 1

Optionsfelder platzieren: Capture 2

... und vieles mehr! Du kannst zum Beispiel auch:

  • Die Eigenschaften der jeweiligen Formular-Elemente noch einzeln anpassen, indem du auf ein Element gehst und die rechte Maustaste drückst.
  • Im Reiter «Steuerelemente» die Formular-Elemente mit dem «Entwurfsmodus» aktivieren oder deaktivieren.
  • Das fertige Formular schützen! Markiere die einzelnen Elemente und geh dann im Reiter «Steuerelemente» auf «Gruppieren». Mit dem Klick auf «Eigenschaften» öffnet sich ein Fenster, in dem du das Element sperren kannst.

Fakt ist, dass das selbstständige Erstellen von Formularen auf Word schier unzählige Möglichkeiten bietet und den klassischen Word-User schnell in seine Schranken verweist. Wer sich aber die Zeit nimmt und sich mit der Formular-Erstellung auf Word Schritt für Schritt auseinandersetzt, der kann geniale Formulare ins Leben rufen, die genau auf die jeweiligen Anforderungen passen.

Kleiner Tipp: Unser FolienWerke-Team besteht nicht nur aus PowerPoint-Koryphäen, sondern auch aus MS-Word-Dompteuren, die dir gerne ein massgeschneidertes Formular auf Word erstellen. Melde dich einfach bei uns!

Erstellst du deine eigenen Formulare auf Word oder nutzt du die gegebenen Vorlagen? Teile deine Erfahrungen mit mir als Kommentar auf diesen Artikel!

Newsletter Anmeldung

Wir melden uns nicht sehr oft, aber wenn, dann mit spannenden Themen rund ums Präsentieren. Eine Anmeldung lohnt sich also.

Keine Kommentare bis jetzt

Lass uns wissen was du darüber denkst...