Video Tutorial: Partikeleffekt in PowerPoint

Luca Conconi
27. August 2020

Ein Hingucker im wahrsten Sinne des Wortes.

Den Partikeleffekt hast du garantiert schon auf Screensavern, in Werbeclips oder Kunstvideos gesehen. Und zwar immer dann, wenn sich zum Beispiel verschiedenfarbige Flüssigkeiten ganz langsam miteinander vermischen. Oder wenn eine Rauchsäule auf eine Wand trifft und sich langsam auflöst. Im Computeranimations-Fachjargon wird dies als Partikelsystem beschrieben. Diesen genialen Effekt kannst du als Text- und Videoanimation auf PowerPoint nutzen. Sei es, um eine eindrucksvolle Präsentationsfolie zu kreieren, als Teil deiner Video-Marketingkampagne oder als Blickfang auf grossen Bildschirmen im Eingangsbereich deiner Firma beziehungsweise auf Messeständen. Wie du den Partikeleffekt in eine PowerPoint-Slide integrierst, erfährst du in diesem FolienWerke-Tutorial.

Hier gibt's den Video zum Text.

Text mit Partikelsystem-Video auf PowerPoint animieren

Eine frische Slide macht den Anfang unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Erstellung eines Partikeleffekts auf PPT. Ist das getan, kannst du der Folie einen passenden Hintergrund geben und den zu animierenden Text einfügen. In meinem Video-Tutorial zum Thema sieht das Ganze so aus: Partikeleffekt Pic 1

Tipp: Im PowerPoint-Kit auf unserer Website findest du diese und viele andere Vorlagen, die du dir kostenlos downloaden kannst.

Und jetzt geht es ans Eingemachte:

  1. Füge zunächst über «Einfügen» und «Formen» eine Fläche ein, die du komplett über die Folie ziehst.
  2. Gehe dann zur «Formformatierung» und gib der Fläche in der Gruppe «Formatieren» mittels «Fülleffekt» die Farbe Weiss.
  3. Lege via Rechtsklick die Fläche dann in den Hintergrund.
  4. Mit der Tastenkombination «Strg + a» wählst du alle Elemente aus.
  5. Öffne in der Gruppe «Formen einfügen» den Reiter «Formen zusammenführen» und klicke dann auf «Kombinieren».
  6. Wenn du nun die Fläche bewegst, dann sollte der Text in der Farbe der Master-Slide auf der weissen Fläche zu sehen sein.

Partikeleffekt Pic 2


Text mit einem Partikelsystem-Video hinterlegen

Jetzt wird es spannend! Falls du noch kein passendes Video hast, musst du dir eins suchen. Logisch. Denke aber bei solchen Geschichten immer daran, dass du das gute alte Copyright in Betracht ziehen musst. Ich habe mein Partikelsystem-Video von der Foto- und Videoplattform pexels.com gesaugt. Das ganze Material, das dir hier zur Verfügung gestellt wird, ist zum einen kostenlos und zum anderen unter der «CC Null-Lizenz» zu haben. Das bedeutet, dass du lediglich den Namen des Urhebers angeben musst.

Sobald du ein passendes Video gefunden und heruntergeladen hast, geht es auf PowerPoint weiter.

  1. Unter «Einfügen» im Menüband klickst du in der Gruppe «Medien» auf den Reiter «Video» und fügst das «Video von meinem Computer...» ein.
  2. Lege das Video dann via Rechtsklick in den Hintergrund. Unter der Folie kannst du nun das Video abspielen und den Partikeleffekt hinter dem Text bereits bewundern. Cool, oder?
  3. Wenn dir die Position des Videos hinter der Text-Fläche nicht hundertprozentig passt, dann lege die Fläche via Rechtsklick in den Hintergrund, vergrössere das Video und verschiebe die Fläche entsprechend.
  4. Um den Partikeleffekt nun fortlaufend hinter dem Text laufen zu lassen, musst du dem Video im Menüband «Wiedergabe» eine Endlosschleife verleihen: «Videooptionen» – «Endlos wiedergeben» aktivieren – im Reiter «In Klickfolge» den Befehl «Automatisch» geben.

Partikeleffekt Pic 3

Ab hier hast du bereits einen genialen Screensaver kreiert, der sich optimal für Grossbildschirme auf Messeständen, im Eingangsbereich deiner Firma und natürlich auch für deinen Computerbildschirm eignet.

Als Präsentationsfolie eignet sich diese Kombination meines Erachtens noch nicht so gut: Es fehlt an Dynamik. Was hier Abhilfe schafft, sind ein paar weitere Animationen, die sich mit dem Partikeleffekt für Texte auf PowerPoint super verknüpfen lassen.

Vom Screensaver zur perfekt animierten PPT-Slide

In meinem Video-Tutorial auf unserem FolienWerke YouTube-Kanal habe ich der Folie ein paar kleine Eingangsanimationen verliehen. Eine geniale animierte Textfolie verdient schliesslich einen gebührenden Auftakt.

Zunächst musst du die Reihenfolge der Animationen festlegen, wobei die Textanimation mit dem Partikeleffekt an letzter Stelle steht.

  1. Gehe im Menüband «Animationen» zur Gruppe «Erweiterte Animation», öffne dort den Reiter «Animation hinzufügen» und wähle «Erscheinen».
  2. Öffne nun den «Animationsbereich» und wähle im Reiter «Start» den Befehl «Mit Vorheriger».
  3. Da das Video als letzte Animation erscheinen soll, musst du die Animationen verschieben. Klicke die jeweilige Animation an, halte die linke Maustaste gedrückt und ziehe sie dann an die gewünschte Stelle.

Partikeleffekt Pic 4

Ab hier hängt es davon ab, wie du deine Slide animieren möchtest. Lass deiner Kreativität freien Lauf; übertreibe es aber auch nicht. In meinem Video-Tutorial bin ich folgendermassen vorgegangen:

  1. Ich habe die Text-Form mit der Animation «Verblassen» versehen und im Animationspfad nach oben gezogen.
  2. In der Gruppe «Anzeigedauer» habe ich die jeweiligen Animationen entsprechend getaktet. Denke daran, jede Animation mit dem Befehl «mit Vorheriger» zu versehen, damit die gesamte Animation flüssig abläuft.
  3. Als nächstes habe ich für die Partikeleffekt-Folie mit weiteren «Formen» eine Art Vorhang kreiert: Ein Rechteck, das sich über die Folie legt, und ein Dreieck, das wie eine Speerspitze an diese Form anschliesst. Beide Formen habe ich dann via «Formkontur» mit derselben Farbe ausgefüllt.
    Partikeleffekt Pic 5
  4. In der Gruppe «Formen einfügen» habe ich dann über den Reiter «Formen zusammenfügen» mittels «Vereinigen» die beiden Elemente zusammengefügt.
  5. Den so entstanden Pfeil lasse ich dann im Menüband «Animationen» «Einfliegen» – und zwar von links.
  6. Auch diese Animation habe ich im «Animationspfad» verschoben und die «Anzeigedauer» angepasst.
  7. Und weil es einfach super aussieht, habe ich die Form mit allen Animationen kopiert, der Kopie eine andere Farbe verliehen, sie leicht versetzt und in Sachen Animationsdauer etwas verändert.
    Partikeleffekt Pic 6
  8. Damit die beiden Pfeil-Flächen die Textfolie letztendlich freigeben, habe ich unter «Animation hinzufügen» in der Gruppe «Ausgang» die Option «Verblassen» gewählt, im Animationsbereich entsprechend verschoben und deren «Anzeigedauer» justiert.
  9. Last but not least habe ich den Text mit der Animation «Vergrössern» bereichert.

Und das war’s! Fast.

Der Finale Akt: Die PPT-Slide mit Partikeleffekt exportieren

Um deine mit dem Partikeleffekt animierten Slide als Screensaver oder Ähnliches zu nutzen, muss die Slide als Video exportiert werden. Klicke dazu ganz einfach im Menüband auf «Datei» und wähle dort die Option «Exportieren».

Partikeleffekt Pic 7

Ich hoffe, dass dir dieses FolienWerke-Tutorial geholfen hat. Den gesamten Ablauf kannst du dir – wie bereits gesagt – auch als Video-Anleitung auf unserem YouTube-Kanal zu Gemüte führen. Und wie gehabt: Wenn du Fragen oder weiteren Input zum Thema hast, dann hinterlasse einfach einen Kommentar zum Artikel.

Newsletter Anmeldung

Erhalte einmal im Monat Tipps, Tricks, Anleitungen und News zum Thema PowerPoint, Präsentieren und Word.

Keine Kommentare bis jetzt

Lass uns wissen was du darüber denkst...